Bachelorarbeit sprachwissenschaft


30.12.2020 08:59
Germanistik - Linguistik Katalog

Abschlussarbeiten Korpuslinguistik und Morphologie

Linguistische Methoden zur Analyse externer Unternehmenskommunikation. Die Verbalsysteme des Deutschen und Spanischen im Vergleich.  (Zweitgutachten). Eva Belke, zum Zusammenhang von Genuserwerb und -verarbeitung und Erwerbsaltersunterschieden bei Nomina. (Zweitgutachten) Annacker, Emilia (2017). Daniel Lassiters Graded Modality in exemplarischer Anwendung auf deontische Modalausdrcke des Deutschen. Semantische Typologie chinesischer Numeralklassifikatoren. Vergleich morphosyntaktischer Fehler im Deutschen bei simultan und sukzessiv bilingualen Grundschulkindern. Zur Null-Subjekt-Realisierung in gesprochenen Registern des Deutschen. Turkish verb forms in the context of semantic and syntactic restrictions.

Themen von Abschlussarbeiten Institut fr Germanistik

Eva Belke, die meisten der oben.A.-Arbeiten ausgeflaggten psycholinguistischen Themen knnen in Erweiterung und mit der entsprechenden empirischen Ausrichtung auch als Forschungsprojekte und Master-Arbeiten bearbeitet werden. Dissertationen (abgeschlossen temme, Anne. Der linguistische und psycholinguistische Grundgedanke der Leichten Sprache. Semantische Kontexteffekte bei Aphasie, das konzeptuelle Kurzzeitgedchtnis als Schnittstelle visueller und sprachlicher Informationsverarbeitung. (Zweitgutachten) Gropp, Jessica (2016). On the interaction between argument structure and information structure in Ika (Chibcha, Columbia). Bitte setzen Sie sich in jedem Fall frhzeitig mit der Prferin oder dem Prfer in Verbindung, wenn Sie eines der vorgeschlagenen Themen bearbeiten mchten.

Abschlussarbeiten - Institut fr Sprachwissenschaft

(Zweitgutachten) Bothfeld, Sarah (2017). . Die assoziative Anapher in kindgerechten Erzhlungen. (Zweitgutachten) Beischau, Vivien (2017). . (Erstgutachten) Witt, Hauke (2017). . Kriterien zur Identifikation von unakkusativen und unergativen Verben im Deutschen und Spanischen.

Bachelorarbeiten - Institut fr Sprachwissenschaft

Informationsstruktur und gespaltene Intransitivitt im Deutschen. (Zweitgutachten) Boos, Carla (2017). . Zur Verarbeitung von dativischen Experiencern im Deutschen und Islndischen. Fr Studierende der Studiengnge Klinische Linguistik, Linguistik: Kognition und Kommunikation sowie Sprache und Kommunikation bieten sich vielfltige Mglichkeiten fr empirische Abschlussprojekte zu einer groen Breite an psycholinguistischen und/oder sprachtherapeutischen Themen. Anwendung der Relevanztheorie von Sperber und Wilson (1986) auf Quantitts- und Qualittsimplikaturen. Bildungsweisen der Namen von Friseurgeschften und Sozialstruktur ausgewhlter Bezirke Berlins. Modellierung von Implikaturen in der spieltheoretischen Pragmatik.

Studentische Abschlussarbeiten - Forschung - Germanistische

Pronominaladverbien und konkurrierende Ausdrucksformen fr DaF. Die Partikel so in jugendsprachlichen Varietten: semantische und pragmatische Untersuchungen. Wieviel Linguistik braucht der Grammatikunterricht? Event representation and encoding of causality from a typological perspective: A case study of Cabcar. Die Hutkontur im deutschen Mittelfeld. Der Erwerb des deutschen Plurals durch Kinder mit Trkisch als Erstsprache. Nicht unbedeutend Eine korpusbasierte Auseinandersetzung mit negierten Antonymen. Syntaktische Mittel zur Intensivierung der Adjektivbedeutungen im Deutschen, mit einem Vergleich zum Russischen. Faktoren der syntaktischen Prominenz von Experiencer-Argumenten im Islndischen: Quirky Subjects.

Themen fr Abschlussarbeiten Sprachwissenschaftliches

Die Verwendung von dings im Kiezdeutschen. Psych causative alternation in Marathi. Syntaktische Satzmodelle und ihre Anwendbarkeit im Deutschunterricht. Inwieweit sind Kinder logischer beim Verarbeiten von skalaren Implikaturen als Erwachsene? Aspektuelle Verbalperiphrasen im Spanischen und ihre funktionalen quivalente im Deutschen. Manuelle und automatische Annotation von Texten von Nicht-Standardvarietten (wie.B. Die bisher entstandenen Arbeiten decken ein groes inhaltliches Themenspektrum ab, so dass diese auch vielfach auf Fachtagungen prsentiert und teilweise als Publikationen in Fachzeitschriften verffentlicht wurden. Grammatik des trkisch-deutschen Codeswitching. Wortarteffekte auf semantisch-lexikalische Enkodierungsprozesse, bilinguale Sprachverarbeitung im Kontext episodischer Theorien der Worterkennung.

Themenvorschlge fr Abschlussarbeiten Germanistische

Ergativity in Ika (Chibcha, Colombia). Zur kommunikativen Funktion von Modalpartikeln: eine vergleichende Korpusuntersuchung zum Deutschen und Italienischen Kulikova, Alina (2016). Passiv in der GB und hpsg im Vergleich. Investigating the status and typology of phonesthemes. Zur produktiven Anwendbarkeit von textlinguistischen Prinzipien im Dekodierungsprozess von Texten.

Abschlussarbeiten - Gerda Haler - Professur fr Linguistik

Beschreibungsanstze zur Entwicklung multilingualer Einwanderergesellschaften. Zeitungskommentare zum Umgang mit dem Terror: ein Argumentationsanalyse. Referenzbezogene Registervariation im Deutschen. Historische Daten, Lernerdaten, Chatdaten). Linearisierung nominaler Elemente im deutschen Mittelfeld subordinierter Stze.

Uniranking: Deutschlands beste Unis - Karrierebibel

Semantische Kontexteffekte bei Merkmalsbenennungsaufgaben, abrufinduziertes Vergessen und semantische Kontexteffekte, prof. . Dialect diversity in southeastern Ju varieties - a documentation of Kxao-ae. Kommt in deutschen Tweets die ungrammatische Verbindung aus dem verkrzten indefiniten Artikel 'nen und einem Neutrumnomen in Akkusativposition hufiger vor als die grammatisch korrekte Verbindung mit 'nen? Falls Sie daran interessiert sind, eines dieser Themen zum Gegenstand ihrer Bachelor- oder Masterarbeit zu machen, knnen Sie mit dem jeweiligen Lehrenden die Details einer mglichen Bearbeitung besprechen. Einige der hier vorgeschlagenen Themen bieten sich auch als Gegenstand eines Forschungsprojekts (Masterphase Linguistik oder Computerlinguistik) oder eines Studienprojekts (Studierende der Angewandten Informatik).

Ähnliche materialien