Spracherwerb hausarbeit


30.12.2020 22:32
Spracherwerb: angeboren oder anerzogen?
und der neuronalen und kognitiven Entwicklung fr die Aneignung einer neuen Sprache eine vernderte Erwerbssituation besteht und deshalb ab diesem Zeitpunkt von frhem Zweitspracherwerb gesprochen. Nach Chomsky erlernen Kinder Sprache nicht Wort fr Wort. 6 Es folgten weitere Verffentlichungen zu der Thematik; so befassten sie sich in einer Verffentlichung von 1914 mit der Psychologie der frhen Kindheit bis zum sechsten Lebensjahr, einem Buch, das auf Tagebuchnotizen basiert, die das Ehepaar ber seine drei Kinder angefertigt hat. Als Hauptvertreter dieser Richtung ist Noam Chomsky zu nennen, der zwei Modelle bezogen auf diese Vorbedingungen entwickelt hat. 29 Angeboren ist nicht die Grammatiktheorie, sondern ein bestimmtes Systempotenzial im Sinne einer kognitiven Resonanz, einer Verarbeitungskapazitt. 1 Wobei der Nativismus den Ergebnissen der Sprachentwicklungsforschung zu Folge heute immer mehr an Gltigkeit verliert, vgl. Jahrhunderts und hielt ungefhr ber einen Zeitraum von 70 Jahren. I.2.2.1 Die Wurzeln des Sprechens Die ersten uerungen des Kindes sind expressiver Art,.h. Aus diesem Grund wird der frhe Besuch einer Kindertageseinrichtung empfohlen, da diese Kinder dort mit der Zweitsprache Deutsch in Kontakt kommen.

Die konkret-operationale Phase, in der Phase zwischen 7 und 12 Jahren kann das Kind mit konkreten Objekten figurieren. Insgesamt wurde der Spracherwerbsprozess als passiver, nachahmender Prozess angesehen. Man geht davon aus, dass Neugeborene bestimmte Fhigkeiten besitzen, welche bei den Betreuerpersonen Responsetendenzen bewirken.7 Eine gewisse genetische Vorbestimmung wird also angenommen, jedoch ermgliche das Kind-Umwelt-System neue Verhaltensweisen beim Kind. Der behavioristische Ansatz besagt, dass der Spracherwerb durch Nachahmung bzw. Das eigentliche Problem lautet also gar nicht, ob Nachahmung oder Spontaneitt, sondern inwiefern sich bei der bernahme, Auswahl und Verarbeitung der von auen gebotenen Formen und Bedeutungen die inneren Tendenzen und Krfte bettigen. Diese werden natrlich durch das Umfeld gelenkt. Darin formulierte er das Prinzip der geringsten Anstrengung fr die Abfolge des kindlichen Lauterwerbs.11 Zu den bedeutenden Vertretern dieser ersten Phase gehrten ebenso William und Clara Stern und ihr 1907 verffentlichtes Werk Die Kindersprache. Skinners Thesen wurden bereits 1959 von Chomsky und anderen Autoren zurckgewiesen. Die Kinder sprechen also nicht alles nach, was ihnen dargeboten wird; dafr sprechen sie aber auch manches, was ihnen nie vorgesprochen wurde. Die Regeln der Muttersprache werden erworben und dies ist nur mglich mit einem angeborenen Spracherwerbsmechanismus, einem sogenannten Language Acquisition Device (LAD).

Schlielich wende ich mich der Frage nach dem Einfluss der Sprache der Erwachsenen auf die Sprachentwicklung der Neugeborenen zu; diese wird auch bezeichnet als motherese, Ammensprache, child-directed-speech. Nach Chomsky besitzt jedes Kind von Geburt an ein universelles Wissen um Grammatik, da es jede der. Kinder erwerben also Sprache nach einem biologischen Plan. Nach Piaget existieren vier Entwicklungsstufen, die jedes Kind in der gleichen Reihenfolge durchluft, wobei aber die Schnelligkeit variiert. Kniffka/ Siebert-Ott 2009: 28f).

Hierzu gebe ich Beispiele von Bildungsplnen aus den Bundeslndern Berlin und Hessen. Im ersten Kapitel werde ich einen allgemeinen berblick ber Ausgangsfragen und Ergebnisse der Forschung. 17 Die Umwelt reagiert nach Skinner auf richtige Lautuerungen mit positiver Verstrkung, die sich als stimulus fr das Kind erweisen, und auf verkehrte Lautuerungen bleibt eine Reaktion entweder aus oder sie gestaltet sich negativ. In diesem Modell fllt das Hypothesenbildungs- und Hypothesenbewertungsverfahren weg; das Kind verfgt ber ein abstraktes angeborenes und grammatisches Wissen und bentigt nur die Entdeckung derjenigen Parameter in seiner Umgebungssprache. Ein so nach auen strebender Drang wird nicht eigentlich zur sprachlichen uerung, sondern entldt sich in einen krperlichen Akt, zu dem auch das Lallen, Jauchzen etc. Die vier verschiedenen sprachtheoretischen Anstze.1 Der Lerntheoretische Ansatz Der Ausgangspunkt des Spracherwerbs im Behaviorismus ist ein Reiz-Reaktions-Schema. IV.3 Motivation und Fhigkeiten des Kindes. Alle vorherigen Phasen werden ab dem. Der Interlanguagehypothese zufolge werden beim Erlernen einer Zweitsprache unterschiedliche Zwischenstadien erreicht, welche als Interlanguages bezeichnet werden.

Auerdem mchte ich Forschungsergebnisse aus dem Bereich des Zweitsprachenerwerbs bzw. Ruberg, Rothweiler, Koch-Jensen: 2013/40). Kinder mit Migrationshintergrund sprechen in den meisten Fllen die Muttersprache der Eltern in ihrer Familie. Sie gehen einher mit krperlichen Bewegungen. Dieser Erwerbsproze ist genetisch determiniert. Sozial ist die kindliche Rede hingegen, wenn sie dem Kind zur Kontaktaufnahme, zum Dialog mit anderen dient.15.2.3 Hauptepochen der kindlichen Sprachentwicklung Fr Stern Stern ergeben sich vier Hauptepochen der kindlichen Sprachentwicklung, die sie allerdings nur grob nach Altersstufen einteilen lassen;. Jahrhundert hinein wurde von Forschern vor allem die erste Ansicht vertreten. Sowie es aber mit Beispielen belegt wird, wie etwa der Aufschlsselung von Phrasenstrukturen an der Ober- oder Tiefenstruktur der Sprach, mssen Mechanismen vorausgesetzt werden, die sich bisher weder genetisch noch physiologisch erklren lassen. Er ist ferner ein adquater und naiver Ausdruck der geistigen Beschaffenheit des Sprechenden ; er ist drittens ein in sich geschlossenes Sprachganzes mit typischen Besonderheiten und Eigenregeln.8 Alle drei Aspekte treffen. Desweiten wurden unterschiedliche Formen des Erwerbs der deutschen Sprache als Zweitsprache aufgefhrt, welche ebenso als wichtige Einflussfaktoren gelten.

Die kindliche Sprache uert sich dann in zwei Formen der Rede, bei deren Benennung Stern Stern sich auf Piaget beziehen. Die Sprachwissenschaft definiert die Sprache, die wir als Erstsprache erwerben, als Inventar von Wrtern, das den Menschen als Wortschatz zur Verfgung steht und die grammatischen Regeln fr die Kombination der Wrter vorgibt. Fr Piaget besteht die Besonderheit der Sprache darin, dass das Denken, welches dem Sprechen verausgeht, kommunikativ umgestaltet wird. Der nachfolgende Abschnitt setzt sich dann ausfhrlich mit der von Chomsky entwickelten Generativen Grammatik auseinander und erlutert im Einzelnen, was diese Grammatik beinhaltet. Jahrhunderts lassen sich dann erste systematische Beobachtungen der Kindersprache finden. Daneben gibt es substan-zielle Universalien, die Informationen zur Unterscheidung von sprachlichen und nicht-sprachlichen Lauten bzw. Dies ist die Phase, die ab dem. Wie ist dies mglich? 2.1.4 Interaktionismus Soziale Interaktionen werden im Behaviorismus und Nativismus in den Hintergrund gestellt, wobei sie aber hier die wichtigste Rolle spielen. 2.1 Spracherwerbstheorien, es werden vier Theorien im Folgenden erlutert.

Ziel dieser Forschung war es, Natur und Wesen des Kindes mit Mitteln der empirischen Wissenschaften,.h. (Kniffka/Siebert-Ott 2009: 35) Interdependenzhypothese: Jim Cummnis4 ist Vertreter der Interdependenzhypothese. Dieses Erklrungsmodell betont im Gegensatz zum Behaviorismus die informationsverarbeitenden Prozesse im Menschen, der als aktives Wesen begriffen wird. Dies sind die Stufen der Sensomotorik im Suglingsalter, de Stufe des properationalen Denkens whrend der Kindergartenzeit, die Stufe der konkreten Denkoperationen im Grundschulalter und abschlieend die Stufe der formalen Denkoperationen, welche mit. Bei diesem Lernen gengt ihm positive Evidenz. Stern Stern,.149f sowie die Beobachtungen der Sprachentwicklung ihrer Tochter.15ff 17 ebd.,.3 18 vgl. Das Kind msse nur noch die Parameter seiner Sprache identifizieren2 und knne so den Typus der Sprache erkennen. Laut Chudaske wird zwischen den Kompetenzen in der Ausgangs- und Zielsprache demzufolge eine kausale positive Beziehung angenommen, unter der Voraussetzung, dass der Lerner.

Die Universalgrammatik ermgliche jede Sprache zuverlssig zu erlernen. Der behavioristische Ansatz des Spracherwerbs, die operante Konditionierung, ist hauptschlich durch Burrhus. 2.2 Entwicklung der Sprache und der Spracherwerbsforschung Die erste Phase der modernen Spracherwerbsforschung entwickelte sich in der Mitte des. Man stellte sich den Spracherwerb also in groben Zgen so vor, dass die Kinder Hypothesen ber den sprachlichen Input ausbilden, Daten auswerten und entsprechend Kenntnisse ber die Sprache erwerben, die ihre eigene Erfahrung weit berstiegen. Dieser Ansatz ist zurckzufhren auf den Schweizer Entwicklungspsychologen Jean Piaget, welcher die genetische Epistemologie entwickelte.

(Ahrenholz/ Omen-Welke 2008; 5) Es wurden bereits in Kindertageseinrichtungen fr Kinder mit Zuwanderungsgeschichte Frderkonzepte von Bildungsmtern entworfen und in vorgeschriebenen Bildungsplnen festgesetzt. Er erscheint zunchst rein egozentrisch, also auf das Individuum bezogen. Die oben aufgefhrten Zweitspracherwerbshypothesen sollen nur einen Einblick in die wissenschaftlichen Kontoversen diesbezglich liefern. Wir betrachten also das kindliche Sprechen in erster Linie als ein in der persnlichen Totalitt verankertes Geschehen, das psychophysische Einheitlichkeit und sinnvollen Entwicklungszusammenhang besitzt, und das durch die Konvergenz innerer und uerer Faktoren bedingt ist. 19 Vgl.: Philippi, Jule: Einfhrung in die generative Grammatik. Allerdings muss man hinzufgen, dass die Theorien, wie Kinder in die Sprache wachsen, unbewiesen sind, da diese nicht beweisbar sind.

8 Gnther, Britta; Gnther, Herbert: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache: Eine Einfhrung. Somit wird die Nachahmungstheorie widerlegt. IV.2 berbewertung von Bedeutung? Spracherwerbstheorien Seit Mitte der 20er Jahre des. Innere Krfte oder Prozesse lie man bei dessen Forschung als nicht messbare Gre auen vor und widmete sich ausschlielich beobachtbarem Verhalten.12 Die Theorien Skinners beendeten diese Phase der Spracherwerbsforschung. Auslese und Verarbeitung,.2.3 Hauptepochen der kindlichen Sprachentwicklung.

Zum Abschluss werde ich mich mit einigen Anstzen Chomskys kritisch auseinandersetzen und persnlich Stellung beziehen. 3.4 Resmee Um die sprachliche Entwicklung zu frdern sollten entsprechende Manahmen getroffen werden. Beide sollen im Folgenden kurz dargestellt werden. Trotz dieser Kritik blieb Chomsky bei seiner These, dass eine Universalgrammatik zur genetischen Ausstattung jedes Kindes gehre, modifizierte das LAD-Modell aber zum P P-Modell. So dient jede dieser Stufen jeweils als Ausgangspunkt der nchsten. Diese Fhigkeit ermglicht ihnen, die Mimik von Erwachsenen zu imitieren. Wenn die Nachahmung eines Kleinkindes verstrkt wird, befestigt sich diese umso mehr in seinem Sprachgebrauch. Schon der Begriff Verhaltenswissenschaft legt Chomsky zufolge eine nicht eben sinnvolle Verschiebung des Akzentes auf die Daten selbst nahe und lenkt von den tieferen, zugrundeliegenden Prinzipien und den abstrakten mentalen Strukturen ab, die durch die Verhaltensdaten illustriert werden knnen. Aber nicht nur die Mglichkeit, auch die Angemessenheit der nativistischen Theorien wird heute bezweifelt, da die Entwicklungspsychologie.B. Kognitivistische Lerntheorien besagen, dass der Erwerb einer Sprache in Relation zur kognitiven Entfaltung steht.

Ă„hnliche materialien